Vorurteile und Mythen rund um den Einbruch: ALMAS INDUSTRIES klärt auf

Wenn Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht haben, ob Kriminelle es möglicherweise irgendwann einmal auf Ihren Betrieb absehen könnten, und Sie sich bislang noch nicht dazu entschlossen haben, Ihr Unternehmen sicherheitstechnisch aufzurüsten, könnte dies eventuell damit zusammenhängen, dass Sie an einen Mythos oder gar mehrere Mythen über Einbrüche und Diebstahl glauben. Wir von ALMAS INDUSTRIES haben in diesem Beitrag die gängigsten Vorurteile gesammelt und klären ausführlich über deren Wahrheitsgehalt auf. Denn ebenso wie Unwissenheit nicht vor Strafe schützt, schützt sie auch nicht vor Tätern. Lesen Sie hier, was wirklich an weit verbreiteten Mythen rund um Einbruch und Einbruchschutzanlagen dran ist. Im Zweifel kann Sie dies vor empfindlicher Nachsicht bewahren.

Gefährliche Irrglauben

Es besteht kein Interesse an meinem Hab und Gut

Hier sollte die Frage zunächst lauten: Woran haben Täter überhaupt Interesse? In aller Regel ist das Geld. Und es ist nahezu sicher, dass sich auch in Ihrem Unternehmen einiges findet, das Einbrecher potenziell zu Geld machen könnten. Auch wenn Diebe womöglich nicht den vermeintlich erhofften Schatz, beispielsweise einen höheren Bargeldbetrag, bei Ihnen finden, werden sie Ihre Räumlichkeiten nach einem vorerst ernüchternden Beutezug wohl kaum mit leeren Händen verlassen. Allein, damit es sich dennoch „gelohnt“ hat, werden sie alles mitnehmen, was einigermaßen von Wert ist. Das kann alles Mögliche sein, von der Elektrotechnik bis zu sensiblen Kundendaten.

Ich habe mein Gebäude bereits sehr gut mechanisch abgesichert – da kommt keiner rein

Gesicherte Rollläden, abschließbare Fenstergriffe, moderne Sicherheitstüren: Damit lassen sich Gebäude recht gut nach außen absichern. Doch sie machen es Einbrechern allenfalls schwerer, nicht jedoch unmöglich, in die Räumlichkeiten einzudringen. Fenster und Türen sind nur zwei von vielen Möglichkeiten, sich Zugang zu verschaffen. Außerdem verfügen vor allem „professionelle“ Einbrecher über handwerkliches Wissen und gegebenenfalls auch entsprechende Werkzeuge, um selbst fortschrittliche Schlösser zu knacken.

In der Umgebung gab es noch nie einen Einbruch

Sind Sie sich da ganz sicher und kennen die tatsächliche Kriminalstatistik? Egal, ob auf dem Land oder in der Stadt, ob auf dem abgelegenen Industriegelände oder inmitten des pulsierenden Stadtkerns: Einbrüche geschehen häufig und relativ unabhängig von der Lage der Einbruchsstätte. In belebten Gegenden ist es die Ablenkung durch den Umgebungstrubel, „irgendwo im Nirgendwo“ ist es dagegen der Schutz durch die Abgelegenheit: Kein Standort bietet 100 Prozent Sicherheit allein durch die Lage.

Welche Vorurteile über Einbrüche haben Sie? Ist Ihr Unternehmen ausreichend gegen kriminelle Übergriffe geschützt? ALMAS INDUSTRIES bietet professionelle, wirksame Lösungen. | Photo by Siarhei Horbach on Unsplash

Vorsicht vor minderwertiger Sicherheitstechnik

Ich habe doch eine Alarmanlage, die tut es schon

Alarmanlagen aus dem Baumarkt oder günstige DIY-Modelle sind mit Vorsicht zu genießen. Zum einen, da die Qualität hier oft minderwertig ist und damit auch die Funktionstüchtigkeit: Fehlalarme oder das Ausbleiben eines Alarms im tatsächlichen Einbruchsfall können hier die Folge sein. Doch selbst wenn eine qualitativ dürftige Einbruchmeldeanlage von einem nicht-zertifizierten Hersteller bei einem Einbruch auslöst, ist es gut möglich, dass dieser Effekt letzten Endes effektlos bleibt: In der Regel rechnen Einbrecher damit, dass eine Alarmanlage installiert ist, in vielen Fällen ist sie ja sogar nach außen hin absichtlich gut erkennbar.

Sie rechnen aber auch damit, dass abgesehen von dem Läuten eines Alarmtons nicht sehr viel passiert, was bei günstigen Standard-Modellen auch oft der Fall ist. Manche Kriminelle warten nach Ertönen des Alarmes auch in einem Versteck einige Minuten ab – tut sich nichts, setzen sie den Einbruch fort. Und eben hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Ein professionelles, hochmodernes Einbruchmeldesystem von einem zertifizierten Sicherheitsunternehmen wie der ALMAS INDUSTRIES AG setzt bei Alarmauslösung eine individuell festlegbare Kette an Interventionen in Gang, von der Live-Täteransprache bis zur unmittelbaren Verständigung der Polizei.

ALMAS INDUSTRIES: hochwertiger Einbruchschutz der neusten Generation und wirksamer Support

ALMAS INDUSTRIES, eines der in Europa führenden Sicherheitsunternehmen mit Hauptsitz in Mannheim, hat sich spezialisiert auf die Konzeption individuell zugeschnittener Sicherheitslösungen für Unternehmen jeder Größe und jeder Branche. Die Einbruchschutz-Systeme bestehen aus modernster Technik wie einem elektromagnetischen Radargerät, hochauflösender Videokamera und Netzwerk-Videorekorder. Weiterhin können Lautsprecher installiert werden, über die geschultes Sicherheitspersonal nach Gefahrenverifizierung den oder die Täter gezielt anspricht und so bereits in vielen Fällen in die Flucht schlägt. Gleichzeitig werden – je nach Absprache – weitere Maßnahmen in die Wege geleitet, wie zum Beispiel ein Notruf an die Polizei.

Vertrauen Sie beim Thema Sicherheit nicht auf Mythen oder Vorurteile, sondern vertrauen Sie auf nachweislich wirksame Sicherheitstechnik vom erfahrenen Profi ALMAS INDUSTRIES.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.