Zum Start der Einbruchsaison richtig vorbereitet sein; mit Alarmsystemen von ALMAS INDUSTRIES

Der Winter hat begonnen, und das bedeutet: Die Einbruchsaison ist angelaufen. Verbrecher nutzen die dunkle Jahreszeit, um in Privatwohnungen und -häuser oder Firmen einzudringen und Geld, Waren oder IT-Hardware mitzunehmen. Gerade um die Weihnachtszeit, wenn viele Familien nicht zu Hause, sondern bei Verwandten sind und Firmen über die Feiertage geschlossen haben, nutzen Täter die leeren Gebäude, um einzusteigen. Die vergangenen Jahre zeigen jedoch, dass die Aufklärungsraten von Einbrüchen erschreckend niedrig sind. Nur rund 17,4 Prozent der Fälle konnten 2019 aufgeklärt werden. Die Polizei hat Schwierigkeiten, Täter zu fassen, da es in der Dunkelheit meist keine Zeugen gibt. Und wenn eine Alarmanlage vorhanden ist, ist die Polizei selbst oft nicht rechtzeitig am Tatort. Wenn sie dort ankommt, konnten die Täter ihr Vorhaben bereits durchführen und sind geflüchtet.

Am besten ist es, es nicht erst soweit kommen zu lassen. Dieser Meinung sind viele UnternehmerInnen, die ihre Räumlichkeiten schützen möchten, und installieren Alarmanlagen, etwa in Form von Fenster- oder Türalarmen oder versteckt in Rauchmeldern. Doch klassische Alarmanlagen bieten nicht mehr die nötige Abschreckung, um EinbrecherInnen in die Flucht zu schlagen. Wir sprechen aus Erfahrung, wenn wir sagen, dass EinbrecherInnen mit dem hohen, eindringlichen Ton einer geläufigen Alarmanlage rechnen und keineswegs erschrocken weglaufen, so wie es gedacht ist. Wenn auch die Polizei nicht schnell genug an Ort und Stelle sein kann – dann werden VerbrecherInnen von niemandem aufgehalten.

ALMAS INDUSTRIES in Mannheim bietet die Alternative

Dringen EinbrecherInnen in Ihre Räumlichkeiten ein, kann es zu hohen Schäden an Ihrer Einrichtung, Fenster und Türen kommen. Zudem könnten Sie mit Verlusten von Computern und den darauf gespeicherten Daten rechnen. Weder Sie noch Ihre KundInnen wären darüber erfreut, wenn vertrauliche Informationen verloren gehen und in die falschen Hände geraten könnten. Damit es nicht dazu kommt, und Sie nicht zusätzlich noch mit Tätigkeitsausfällen rechnen müssen, bieten wir von ALMAS INDUSTRIES überzeugende Alternativen.

Wir schaffen mit unserer sogenannten Live-Täteransprache genau das, was klassische Alarmanlagen auch ausführen wollen – und zwar Verbrecher erschrecken und in die Flucht treiben. Nur ist unsere Umsetzung bei Weitem effektiver. Das beweisen die Zahlen: 96,7 Prozent der TäterInnen werden abgeschreckt und flüchten.

Doch wie funktioniert unsere Abschreckung genau? Zunächst installieren wir Geräte in Ihrem Innen- und Außenbereich. Dabei stehen verschiedene Optionen zur Wahl. Ihre Räumlichkeiten sind dann etwa mit Kameras ausgestattet, die in Echtzeit überwachen und Beweise, beziehungsweise Aufklärungsmaterial bieten. Außen werden an der Grundstücksgrenze Detektoren oder an der Hauswand Radare angebracht, die frühzeitig Alarm schlagen. Im Falle eines Einbruchs werden unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingreifen. Sie besetzen 24/7 die Zentrale und sichern von dort Ihre Räumlichkeiten. Aber selbstverständlich können wir auf Kamera und Audio nur dann zugreifen, wenn es sich um einen tatsächlichen Notfall handelt. Nur Einbrechern wird aufgelauert – nicht Ihnen oder Ihren MitarbeiterInnen. Im Falle eines unberechtigten Zutritts sprechen unsere eigens ausgebildeten MitarbeiterInnen in der Serviceleitstelle über Lautsprecher laut mit den Tätern und fordern sie auf, zu verschwinden. Gleichzeitig wird die Polizei benachrichtigt.

Mit einem durchdachten und effizienten Alarmsystem sichert ALMAS INDUSTRIES AG Ihre Räumlichkeiten vor Einbrechern und schlägt sie im Fall der Fälle in die Flucht.

In jeder Hinsicht die beste Wahl, insbesondere in der Einbruchsaison

Alarmsysteme von ALMAS INDUSTRIES AG sind äußerst effizient, und unsere Geräte können zum einen nicht ausgetrickst werden und zum anderen schalten sie so gut wie keine Fehlalarme. Radar zum Beispiel ist nicht licht- und sichtabhängig, was bei Schnee und Nebel im Winter besonders zu bedenken ist. Und auch Schatten oder Tiere, bei denen bei klassischen Alarmsystemen falscher Alarm geschlagen werden kann, sind für unsere Systeme kein Problem. Kosten für ein nicht erforderliches Anrücken der Polizei werden also auch nicht auf Sie zukommen.

Informieren Sie sich über Möglichkeiten, wie Sie sich in der dunklen Jahreszeit vor Einbrechern schützen können. Denn es kann auch Ihr Unternehmen treffen – seien Sie vorbereitet und geben Sie Verbrechern keine Chance.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.