Videoüberwachung für Diskotheken

      Keine Kommentare zu Videoüberwachung für Diskotheken

Auch beim Feiern in Diskotheken ist es wichtig, für ausreichend Sicherheitsvorkehrungen zu sorgen. Sowohl zum Schutz des Personals und der Gäste als auch für die Gewährleistung eines reibungslosen Ablaufs ist eine moderne Videoüberwachung eine wichtige Stütze. Kommt es zu Haftungsfragen, kann eine Videoaufzeichnung der Beweissicherung und zur Unterstützung polizeilicher Ermittlungen dienen. Aber auch zur Prävention von Sach- und Personenschäden trägt sie bei, weil sie ein rechtzeitiges Einschreiten ermöglicht. Nicht nur die Gäste werden sich sicherer fühlen, sondern auch die Mitarbeiter*innen. Auch Ihre Versicherungsprämien werden aufgrund des gesenkten Sicherheitsrisikos niedriger ausfallen. Die Vorteile liegen somit auf der Hand. Doch an welchen Stellen sollte sie installiert werden und welche Produkte sind am besten geeignet? ALMAS INDUSTRIES gibt Tipps.

Für diese Bereiche lohnt sich die Videoüberwachung

Es gibt Bereiche, die in einer Diskothek dringend überwacht werden sollten. Allen voran der Barbereich: Hier gilt es besonders, den Überblick zu behalten und Straftaten wie Körperverletzung, Diebstahl, Drogenhandel und den Einsatz von K.o.-Tropfen zu verhindern. Kameras sind dafür ideal.

Ebenfalls empfehlenswert ist die Installation von Kameras im Lagerbereich. Hier werden teure Alkoholika aufbewahrt, die eine reizvolle Beute für Einbrecher und Diebe und illoyale Angestellte sind. Die Kameras sorgen dafür, dass hier auch über längere Zeiträume die Waren-Eingänge und -Ausgänge transparent und nachvollziehbar bleiben.

Das Kommen und Gehen im Eingangsbereich und in der Garderobe der Diskothek ist mit einem hohen Diebstahlrisiko verbunden. Alkoholisierte oder müde Partygäste sind in diesen Bereichen eine leichte Beute. Der Schutz der Gäste sollte durch die Installation von unauffälligen Kameras gewährleistet werden. Jene können zudem die Aufklärungsrate von Straftaten deutlich erhöhen.

Auch im Außenbereich, also zum Beispiel dem Parkplatz, kann eine Überwachungskamera eine sinnvolle Maßnahme sein, um das Grundstück zu sichern und Straftaten leichter aufklären zu können.

Diese Produkte benötigen Sie dafür

Eine moderne Videoüberwachungsanlage besteht aus analogen oder IP-Kameras, die Bilder in Echtzeit erfassen. Diese Aufnahmen werden zur späteren Verwendung in einem Aufzeichnungsgerät gespeichert. Diese Aufzeichnungen können durch berechtigte Personen auch auf dem Smartphone, Tablet oder Computer angesehen werden – und zwar von jedem Ort aus, es ist lediglich eine stabile Internetverbindung nötig.

Bedenken Sie die richtige Positionierung eventueller Kameras, um im Ernstfall aussagekräftiges Videomaterial zur Aufklärung nutzen zu können. Kameras, die sichtbar angebracht sind, leisten einen Beitrag zur Abschreckung und in schwierigen Situationen auch zur Deeskalation, während versteckte Kameras im Hintergrund aufnehmen.  

Aufgezeichnet werden Bild und Ton in digitalem Format durch einen Network Video Recorder auf einer Festplatte. Die Größe der internen Festplatte wird durch die Anzahl der Kameras und die Dauer der erforderlichen Aufzeichnung bestimmt. Mit einem HDMI-Kabel kann der NVR mit einem Monitor verbunden werden, um die Aufzeichnung zu begutachten. Alternativ besteht die angesprochene Möglichkeit, das Material über eine App auf dem Handy via 4G-Internetverbindung zu sichten.

Für ein noch umfassenderes Sicherheitssystem in der Diskothek können für sensible Bereiche wie beispielsweise den Lagerraum biometrische Zugangskontrollen (Fingerabdruck- oder Gesichtsscan) eine ergänzende Maßnahme sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.