Regelmäßige Wartung für mehr Sicherheit bei Alarmanlagen

Alarmanalgen | ALMAS INDUSTRIES AG

Wer eine Alarmanlage besitzt, denkt oftmals, mit der Anschaffung und Installation wäre ausgesorgt. Doch dass die Wartung ein ebenso wichtiger Aspekt ist, wenn die Sicherheit gewährleistet sein soll, geht bei vielen Alarmanlagenbesitzern unter. Doch wann ist der passende Zeitpunkt für einen Test der Funktionalität Ihrer Alarmtechnik? Die Experten von ALMAS INDUSTRIES geben Hinweise, wie eine fachgerechte und regelmäßige Wartung Ihrer Technik die Sicherheit Ihres Gebäudes verbessern kann. 

Alarmanlage für die Sicherheit Ihres Gebäudes

Die Angst vor Wohnungs- und Gebäudeeinbrüchen steigt seit Jahren an, und damit auch das Bedürfnis nach zuverlässiger Sicherheitstechnik. Die Aufklärungsquote ist vergleichsweise niedrig, weshalb Immobilienbesitzer angehalten sind, selbst zur Prävention von Einbrüchen beizutragen. Eine Alarmanlage bietet in Kombination mit weiteren Sicherheitstechniken einen umfassenden Schutz, allerdings auch nur, wenn sie ordnungsgemäß funktioniert. Fällt bereits nur eine einzige Komponente, wie zum Beispiel der Funk aus, ist die Sicherheit des Objekts nicht mehr gewährleistet. Ausfallsicherer Betrieb sowohl während des Regelbetriebs als auch in Ausnahmesituationen ist wichtig, um kritische Situationen und fortlaufenden Objektschutz meistern zu können.

Technischer Verschleiß kann die Alarmsysteme ebenfalls bedrohen. Ein dauerhafter Standby-Betrieb degradiert ältere Technik oftmals zur Dekoration, da nach Jahren der Nicht-Nutzung Verschleiß einsetzt. Stellt die Technik den Betrieb ein, geschieht dies oft ohne Rückmeldung. Insbesondere bei älteren technischen Geräten ist mit Ausfällen zu rechnen, die unter Umständen nicht gemeldet werden. Regelmäßige Wartung ist deshalb unbedingt ratsam, um kritische Ausfälle zu vermeiden.

Was muss gewartet werden?

Wie oft eine Wartung angemessen ist, hängt von der genutzten Alarmanlage ab. Sofern Sie nicht bereits bei der Installation Hinweise zur Wartung erhalten haben, geben die Experten von ALMAS INDUSTRIES gern Tipps zur korrekten Instandhaltung. Ansonsten gilt: Eine jährliche Untersuchung sollte auf jeden Fall vorgenommen werden. Hierbei können Mängel, zum Beispiel in Form von auslaufenden Batterien etc. schnell festgestellt werden, bevor weitere Schäden entstehen. Wenn bei Ihnen ein verkabeltes, sehr umfangreiches System genutzt wird, ist es wichtig, alle vier Jahre die Notstrom-Akkus auszutauschen.

Alarmanlagen, die über Funk laufen, müssen ebenfalls regelmäßig überprüft werden, da es ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellt, wenn die Firmware nicht auf dem neusten Stand ist. Regelmäßige Updates müssen durchgeführt werden, sowohl bei Software als auch Hardware, damit Sicherheitslücken geschlossen werden können. Oftmals übernimmt die Software selbstständig die Prüfung auf neue Updates und nimmt damit einen Teil der Wartung eigenständig vor. Einen umfassenden Schutz kann jedoch nur der Profi liefern, der die regelmäßige Wartung vornimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.