Angst der Deutschen vor Einbrüchen steigt – trotz sinkender Einbruchszahlen

Einbruch - ALMAS INDUSTRIES
Einbruch – ALMAS INDUSTRIES

ALMAS INDUSTRIES informiert. Der Markt für Sicherheitstechnik ist am Wachsen, denn das Vertrauen der Deutschen in moderne Sicherheitstechnik nimmt zu.

Deutsche hinterfragen die Sicherheitslage ihrer eigenen vier Wände

Nicht mal das Umfeld des Finanzministers Olaf Scholz ist trotz polizeilicher Überwachung vor Einbrüchen sicher. Die Meldung, das in das Mehrfamilienhaus, in dem der Finanzminister eine Wohnung unterhält, eingebrochen wurde, hat viele Deutsche ihre Sicherheitslage in den eigenen vier Wänden hinterfragen lassen. Dass ein paar Türen neben einem Bereich mit höchster Sicherheitsstufe so etwas passieren konnte, wird das Sicherheitsgefühl manch eines Bundesbürgers wohl unterminiert haben.

Zwar fühlen sich rund 91 Prozent der Bürger sicher, viele sogar sehr sicher, doch der Trend verschlechtert sich, sagen 27 Prozent. Viele Bürger sehen, nach einer aktuellen Umfrage von Amazon-Tochter Ring, Fremde in der Nachbarschaft als Grund dafür. Bundesweit ist im Vergleich die Angst in Thüringen und Brandenburg am höchsten, während sich die Hessen und die Bayern wenig bedroht fühlen.

Kriminalstatistik bescheinigt positive Entwicklung

PKS - Einbruchstatistik - GDV - ALMAS INDUSTRIES
PKS – Einbruchstatistik -GDV – ALMAS INDUSTRIES

Im Jahr 2017 verzeichneten Versicherungen und Polizei rund ein Viertel weniger Einbrüche als im Jahr 2016. Hinzu kommt eine gestiegene Aufklärungsquote, die bei 15 Prozent lag, jedoch nun auf 20 Prozent gestiegen ist. Den Grund für die positive Entwicklung sieht die Polizei in den Fahndungserfolgen gegen Banden, die sich auf Einbrüche spezialisiert haben.

Auch die Verschärfung des Strafrahmens trägt offenbar dazu bei, dass die Einbruchszahlen zurück gehen. Die Mindeststrafe für ein solches Vergehen wurde zuletzt verdoppelt, in schweren Fällen drohen bis zu zehn Jahre Haft.  

Dennoch bleibt die Zahl der Einbrüche weiterhin hoch, auch das Wohnhaus eines Ministers scheint nicht mehr tabu zu sein. Vor allem in den Wintermonaten steigt die Zahl der Einbrüche erfahrungsgemäß.

Viele Bürger sind gerade in dieser Zeit um die Sicherheit ihres Eigentums besorgt, denn die langen Nächte von Oktober bis Januar sind die Hauptzeit für Einbrecher. Dabei ist die Nacht nicht immer der Zeitpunkt der Wahl. Die meisten Einbrüche finden zwischen 10.00 Uhr und 18.00 Uhr statt, da in dieser Zeitspanne meist niemand zu Hause ist. Besonders gefährdet sind Erdgeschosswohnungen und Einfamilienhäuser.

Deshalb lohnt es sich nach Erfahrungen der Sicherheitsexperten von ALMAS INDUSTRIES, sich die passende Sicherheitstechnik zuzulegen. 

Sicherheitstechnik für die eigenen vier Wände von ALMAS INDUSTRIES

Der Markt für Sicherheitstechnik ist am Wachsen und bietet für jeden Bedarf das Richtige. Die Deutschen vertrauen moderner Sicherheitstechnik und ihren Nachbarn. 81 Prozent der Deutschen stehen mit ihren Nachbarn zumindest hin und wieder in Kontakt und vertrauen im Falle der eigenen Abwesenheit gern auf ihr wachsames Auge.

Die ALMAS INDUSTRIES AG bietet als eines der führenden Unternehmen in Europa hochwertige Alarm- und Sicherheitslösungen für jeden Bedarf an. Schützen Sie effektiv Ihr Grundstück mit Videotechnik des Branchenkenners aus Frankreich. ALMAS INDUSTRIES empfiehlt besonders Bewegungsmelder zur schnellen und wirkungsvollen Abschreckung von Einbrechern. Dabei sind verschiedene Modelle erhältlich, die entweder mit einem Lichtsignal, mit Kameras oder mit einem Alarmsignal verknüpft sind. In der Urlaubszeit kann der Bewegungsmelder besonders nützlich sein, um Nachbarn und Passanten aufmerksam zu machen.

Wer auf zuverlässige Produkte und maßgeschneiderte Sicherheitslösungen setzen möchte, dem bietet ALMAS INDUSTRIES ein breites Sortiment an Sicherheitstechnik. Lassen Sie sich von unseren Experten beraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.