Sicherheitstechnik in der Landwirtschaft

      Keine Kommentare zu Sicherheitstechnik in der Landwirtschaft

Immer häufiger sind laut Versicherungen und landwirtschaftlichen Verbänden Landwirte die Opfer von Einbruchdiebstählen. Landwirte in sehr abgelegenen Gegenden haben besonders oft mit Diebstählen und Vandalismus zu kämpfen. Als besonders lohnend empfinden Diebe die Entwendung von Werkzeugen und landwirtschaftlichen Geräten, Kraftstoff und gelegentlich auch von Tieren. Das Problem für Landwirte ist: Es ist nicht leicht, einen großen landwirtschaftlichen Betrieb rundum zu schützen. Neben Stalllungen gilt es auch, das Hauptgebäude und den Wohnbereich zu sichern.

Da spezielle Techniken dafür notwendig sind, ist es ratsam, sich an einen Experten wie zum Beispiel ALMAS INDUSTRIES zu wenden, der eine kompetente Beratung und individuelle Sicherheitslösungen für den landwirtschaftlichen Bereich bieten kann. Benötigt werden oftmals eine auf den Bedarf angepasste Alarmanlage und spezielle Videoüberwachung, sowie mechanische Sicherheitslösungen. In zahlreichen Fällen kann ein effektives Sicherheitssystem auch die gängigen Arbeitsprozesse unterstützen und optimieren, beispielsweise bei Qualitäts-, Umwelt- und Sicherheitsmanagement. Dadurch wird die Dokumentation in der Tierhaltung und die Überwachung des Fuhrparks stark vereinfacht und Fälle von unbefugtem Betreten der Anlage reduziert.

Sicherheitslösungen für Türen und Fenster

Für die Sicherung von Türen bieten sich VdS-zertifizierte Beschläge an, sowie Sicherheitsriegel und hochwertige Schlösser. Besonders an der Terrassentür sollte darauf geachtet werden, entsprechende Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, denn diese können leicht ausgehebelt werden. Einbrecher brauchen in der Regel nur wenige Minuten, um einzubrechen, die Beute an sich zu nehmen und vom Tatort zu flüchten. Die mechanische Sicherung der Türen und Fenster sollte daher am Anfang einer umfassenden Sicherheitslösung stehen. Ist der Einbruch mit größerem Aufwand verbunden und wird viel Zeit dafür benötigt, wird der Einbrecher ablassen, da mit jeder Minute die Wahrscheinlichkeit steigt, entdeckt zu werden. So können bereits einfache Maßnahmen den Täter in die Flucht schlagen.

Videoüberwachung für Ställe und Maschinenpark

Für spezielle Bereiche eines Hauses sollte über ergänzende Maßnahmen nachgedacht werden. So kann beispielsweise eine Videoüberwachung einen deutlichen Mehrwert verschaffen. Bereits jetzt nutzen zahlreiche Landwirte die Vorteile eine Videoanlage für die Herdenüberwachung in Stallungen. Sie sammeln damit Daten über die Aktivität der Herde und einzelner Tiere.

Jedoch ist die Videoüberwachung auch eine nützliche Maßnahme in Sachen Einbruchschutz und deshalb besonders für die Überwachung des Maschinenparks zu empfehlen, meinen die Experten von ALMAS INDUSTRIES. Dort sind in der Regel die größten Wertgegenstände eines landwirtschaftlichen Betriebs zu finden, deren Verlust einen massiven finanziellen Schaden für die Landwirte bedeuten würde. Großmaschinen werden häufig für Diebe attraktiv, weil sie dort Ersatzteile, Werkzeuge und Kraftstoff erbeuten können. Kommen Unbefugte mit den Geräten in Berührung, besteht die Gefahr, bereits durch kleinste Veränderungen Fehlfunktionen des Gerätes herbeizuführen. Eine Videoüberwachung kann unbefugte Zutritte erkennen und solche Szenarien verhindern.

Die Sicherheitsexperten von ALMAS INDUSTRIES beraten Sie gern zu individuellen Sicherheitslösungen für Ihren Betrieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.